Menu
×
© WhatsBroadcast
×
© WhatsBroadcast
WhatsAppWhatsAppWhatsApp
Berlin
Gemeinsam gegen Rechtspopulismus und Rassismus
Rechtspopulismus klein halten‘ lautet die Devise von Tadel verpflichtet. Gemeinsam setzen sich die knapp 150 Ehrenamtlichen für eine tolerante und offene Gesellschaft ein, und machen sich stark gegen rechtspopulistische Parolen und Alltagsrassismus. Mit 500 Euro Community-Förderung soll ein Teil der monatlich entstehenden Kosten gedeckt werden.

Rechtspopulismus und Alltagsrassismus sind Phänomene, die spätestens seit dem Einzug rechtspopulistischer Parteien in die Parlamente salonfähig zu werden drohen.

Das Netzwerk Tadel Verpflichtet setzt sich mit den Parolen der Rechtspopulisten auseinander und hat konkrete Kommunikationsstrategien entwickelt, wie man diesen mit guten Argumenten im Alltag begegnen kann.

Tadel Verpflichtet verfolgt die Machenschaften der Rechtspopulisten in den Parlamenten und sozialen Medien und entwickelt Kampagnen, um die perfiden Parolen zu enttarnen und entkräften.

Was als kleine Idee gestartet ist, entwickelt sich zu einer immer größeren Initiative. Cornelius Lipp, einer der Aktiven: „Aufgrund des großen Umfangs der bereits angestoßenen Projekte, entstehen Kosten, die durch ehrenamtliche Arbeit allein kaum noch zu tragen sind. Deshalb hoffen wir auf die Unterstützung der Community!“

Zurück zur Projektübersicht